Landwirtschaft einst und heute – der zweite Zeitzeugenabend

von Inge Gast

Zum zweiten Mal haben die VHS Bindlach und die HVO Regionalgruppe Bindlach zu einem kurzweiligen Abend eingeladen. Zahlreiche Besucher und Besucherinnen folgten am 14. Februar 2023 der Einladung. 

Einführungsvortrag von Hans Thiem

Das Thema des Abends war die Landwirtschaft mit all ihren Facetten. Dazu wurden auch diesmal Gäste als Zeitzeugen eingeladen: Hermann Masel aus Eckershof, Eberhard Böhner vom Lerchenhof, Werner Hübner aus Euben, Reinhold Böhner sowie Hans Küfner von seinen Bio Regio Betrieb. Nach der Begrüßung durch Dr. Marcus Mühlnikel präsentierte Hans Thiem von der Chronikgruppe etliche alte Bilder aus den ländlichen Bereichen von Bindlach. Danach folgte ein kurzes Referat über die Landwirtschaft, beginnend mit dem Mittelalter bis in den heutigen Zeitraum.

Die Zeitzeugen im Gespräch

Unsere Zeitzeugen ließen die Besucher mit interessanten und informativen Erzählungen an ihren jeweiligen Leben in der Landwirtschaft teilhaben. Die vorhandene Zeit war eigentlich für die Fülle an Informationen viel zu kurz. Einige „Geschichtla“ die wiedergegeben werden, brachten die Besucher herzhaft zum Lachen.

Unsere Zeitzeugen

Die anschließende Diskussion mit den Besuchern wurde recht lebhaft und lustig. Vor allen die zahlreichen ausgestellten Stücke, die aus früher Zeit der Landwirtschaft stammen, wurden ausgiebig erörtert. Wir möchten uns auch recht herzlich bedanken bei Hermann Masel, der uns für diesen Abend zahlreiche Gegenstände überlassen hat aus seinem kleinen Museum in Eckershof. Zum Schluss überreichte Herr Wehrberger (VHS) allen Zeitzeugen ein Flasche Sekt um ihnen für ihre Zeit und Mithilfe zu danken.

Es wurde viel besprochen an dem Abend.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Marcus Mühlnikel (17. Februar 2023). Landwirtschaft einst und heute – der zweite Zeitzeugenabend. Eine Ortschronik entsteht: Bindlach 2028. Abgerufen am 14. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/m0p6


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.